Kasseler Komik Kolloquium

Lisa Eckhart: „Die Vorteile des Lasters“

Lisa Eckhart beim Kasseler Komik Kolloquium 2020
Lisa Eckhart – Foto: Franziska Schrödinger

So / 1.3. / 19.30 / Museum für Sepulkralkultur

Es war nicht alles schlecht unter Gott. Gut war zum Beispiel, dass alles schlecht war. Denn alles, was man tat, war Sünde. Doch dann starb Gott ganz unerwartet an chronischer Langeweile. So fand der Spaß ein jähes Ende. Heute ziehen Eisfirmen, Elektronikgeschäfte und jedes zweite Schlagerlied die sieben Todsünden in den Dreck: Man hat uns alles erlaubt und somit alles genommen. Polyamorie versaute die Unzucht. All-You-Can-Eat Buffets vergällten die Völlerei. Facebook beschämte die Eitelkeit. Ego-Shooter liquidierten den Jähzorn. Wellnesshotels verweichlichten die Trägheit. Sie alle haben’s schlecht gemeint, doch kein Zweck heiligt das Mittelmaß. Darum gilt es, die Sünden neu zu erfinden.

Lisa Eckhart, Autorin und Kabarettistin, begann als Poetry-Slammerin und wurde in jüngster Zeit mit zahlreichen Preisen bedacht. Ihre älteren männlichen Kollegen spielt sie locker an die Wand und fordert auch ihr Publikum unangepasst und sprachmächtig.

Die Veranstaltung ist leider ausverkauft.

Tickets